linz.naturfreunde.at

Klettersteigwoche Brenta - Termin 1

Klettersteige und Überschreitungen von Hütte zu Hütte. Die Brenta mit ihren beeindruckenden Felsformationen, fasziniert besonders durch ihre ausgesetzten Felsbänder, ihre exponierten Grate, Steilwände, Schluchten und Kare. Das große "Netz" an Klettersteigen, mit dem das gesamte Massiv überzogen ist, ermöglicht uns, eine der faszinierendsten Alpenlandschaften "aus dem Inneren" kennen zu lernen. Schwierigkeitsgrade: B und C, selten D *** 1 RESTPLATZ ***

Alle Klettersteigfantasten haben den Bocchette Weg auf der Liste stehen - zu Recht muss man diesen gemacht haben, ist dies der längste, spektakulärste, alpinste, abwechslungsreichste und mit Abstand schönste Alpinklettersteig im Ostalpenraum in einer einzigartigen sowie großartigen Gebirgslandschaft mit bizarren Felsformationen und das alles bei fulminantem Panorama im eindrucksvollen Steigverlauf! (so die Bewerbung des örtlichen Tourismusverbandes)

Treffpunkt:

Sonntag, 28. August 2022 um 12:30 Uhr in Madonna di Campiglio,

Parkplatz bzw. im Lokal bei der Talstation der Bergbahn Funivia Groste, an der SS 239,

Adresse: Cabinovia Grostè, Via Cima Tosa, 25, 38086 Madonna di Campiglio TN.

Von hier fahren wir im Convoi noch 20 min. zum PP beim Rifugio Vallesinella.

 

 

Geplantes Programm:

 

Sonntag: Aufstieg vom Rif. Vallesinella, 1513 m, zum Rif. Graffer, 2261 m.

Der Aufstieg durch das wildromantische Vallesinella Tal zu den Cascate Alte führt durch eine Märchenlandschaft mit Wasserfällen, Quellen und Almen. GZ ca. 600 HM, 2 ½ h; anschließend Programmbesprechung und Abendessen.

Montag: Rifugio Graffer, 2261 m – Rifugio Tuckett, 2272 m.                              

Grafferhütte 2261m – Passo Groste 2.442m – Sentiero Alfredo Benini – Sent. Dallagiacoma –Vedretta de Brenta – Rif. Tuckett 2272 m, Gehzeit ca. 7 Std., 1200 HM, 1200 TM, (incl. Option Cima del Groste, 2898 m).

Dienstag: Rifugio Tuckett, 2272 m - Rifugio Alimonta, 2580 m.                               

Rif. Tuckett – Sent. attrezato Orsi - Vedretta inferiore - Bocca di Tuckett - Klettersteige 'Via delle Bocchette Alte' und 'Sent. Olivia Detassis zum Rif. Alimonta, Nächtigung. GZ ca. 7 Std.,  1200 HM, 850 TM

Mittwoch:  Rifugio Alimonta, 2580 m – Rifugio Agostini, 2410 m.                            

Rif. Alimonta– Vedretta die Stulmini – Via delle Bocchette centrale - Campanile alto – Rif. Tosa/Predotti 2.491m (3 Std)– Sent. Dell’ Ideale - Sentiero Brentari – Vedretta della Rosa – Bocca della Tosa, 2.800m – Vedretta della Ambiez – Rif. Agostini. GZ ca. 7 Std., 1200 HM, 1400 TM.

Donnerstag: Rifugio Agostini, 2410 m – Rifugio Brentai, 2182 m.                          

Rif. Agostini– Via ferrata Castiglioni – Bocca die Due Denti 2.859m – Rif. 12 Apostoli, 2.488m (ca. 2 Std., Bergkirche!) - Sent. Dell’Ideale– Sent. Martinazzi - Rif. Brentai. GZ ca. 7 Std., 1000 HM, 1200 TM.

Freitag: Rifugio Brentai, 2182 m – Rifugio Vallesinella, 1513 m.

Rif. Brentai - Galleria Bogani – Sent. dei Brentai – Rif. Casinei, 1832 m, - Parkplatz Vallesinella - Heimreise.

 

Es handelt sich um Klettersteige in den Schwierigkeitsgraden B und C, selten D. Programmänderung möglich.

 

Anforderungen:

Gute körperliche Verfassung, Berg- und Klettersteigerfahrung in den angegebenen Schwierigkeitsgraden, Trittsicherheit im „ausgesetzten“ Gelände und Schwindelfreiheit, ausreichend Kondition. Tagesleistung ist zwischen 6 und 8 Stunden.

Für Klettersteig-Einsteiger nicht geeignet!

Leitung:

Hermann Blasl und Hannes Raudaschl

 

Inkludierte Leistungen:

Tourenführung, 5 x Halbpension, täglich reichliches Lunchpaket.

Wir nächtigen jeden Tag auf einer anderen Hütte, dafür erhalten wir täglich ein „Mittagessen zum Mitnehmen“. Das Abendessen ist gut und reichlich.

 

Ausrüstung:

Klettergurt (Hüft‐ oder Brust‐/Sitzgurt), normgerechtes Klettersteigset (Y‐System) mit Klettersteigkarabiner, zusätzlich eine Bandschlinge genäht (120 cm Umfang), 1 Reepschnur 5mm mit 1 Meter Länge, 2 HMS‐Schraubkarabiner, Kletterhelm, wärmende Handschuhe und Klettersteighandschuhe, angepasste Steigeisen, Pickel, steigeisenfeste Bergschuhe, Erste ‐Hilfe‐Paket, Handy, Wind und Wetterschutz, Sonnenschutz.

Hüttenschlafsack und Stirnlampe nicht vergessen!

 

Wir erreichen Höhen um 3000m, es sind manchmal Gletscher und Schneefelder zu queren. Steigeisen und Pickel sind mitzunehmen.

 

 

> Detailprogramm rechts zum Downloaden

 

Kontakt

Naturfreunde Linz, Referat Skitouren

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE