linz.naturfreunde.at

Klettersteigwoche Südtirol/Dolomiten, Marmolada und Langkofelgruppe

Rund um Canazei erwarten uns spannende, abenteuerliche Via Ferrate in der grandiosen Bergkulisse der Dolomiten. Die Tour auf die Marmolada mit Abstieg über den Gletscher gehört sicher zu den anspruchsvollsten Dolomitensteigen. Schwierigkeitsgrade C und D

Die Marmolata war im Ersten Weltkrieg als Grenzberg zwischen Österreich-Ungarn und Italien Frontgebiet. Die österreichischen Stellungen verliefen vom Passo Fedaia über den Sasso Undici zur Forcella Serauta und weiter entlang des Kammes nach Westen. Die italienischen Stellungen befanden sich ostwärts bzw. südlich davon. Um den Nachschub zu den Stellungen am Kamm sicherzustellen, gruben bzw. sprengten die Österreicher Stollen in den Gletscher, die neben der Versorgung auch Unterkunftszwecken dienten, was zur Errichtung einer regelrechten „Eisstadt“ führte.

 

Am Anfang des 20. Jh. wurden die ersten Klettersteige zur Überwindung steiler Felswände errichtet. Der erste Klettersteig in den Dolomiten wurde 1905 von Luigi Gilarduzzi realisiert. Canazei liegt inmitten der Dolomiten und ist umgeben vom Marmolada-Massiv mit dem Fedaia See, der Langkofelgruppe und dem Sellastock.
Rund um Canazei erwarten uns spannende, abenteuerliche Via Ferrate. Neben den auch geschichtlich interessanten "alten" militärischen Steiganlagen gibt es natürlich auch neue moderne Sportklettersteige. Heute sind all diese Routen sehr beliebt. Sie bieten einen Zusammenhang zwischen Berggeschichte und alpinem Freiheitsdrang. Die Steige lassen uns die grandiose Bergkulisse der Dolomiten genießen. 

 

Mögliche Klettersteige:

Hans-Seyffert-Weg/Marmolada Westgrat auf die Punta Pernia, 3.344 m             

Via ferrata Finanzieri auf den Collac, 2.715 m

Via ferrata Paolin Piccolin auf die Cima dell’Auta Orientale, 2.624 m

Oskar-Schuster-Steig auf den Plattkofel, 2.964 m                     

Sent. Attrezzato Franco Gadotti auf die Punta della Vallaccia, 2.637 m

Via Ferrata Eterna–Brigata Cadore auf die Punta Serauta, 2.962 m

Via Ferrata Vernale auf die Cima Ombretta Orientale, 3.011 m

Kaiserjäger-Klettersteig auf den Col Ombert, 2.670 m

Via Ferrata Magnifico I magnifici 4 zur Rif.Baita Cuz, 2.213 m

Via Ferrata Bepi Zac auf den Cima dell Uomo, 3.010 m

Rodella-Klettersteig zum Col Rodella, 2.484 m

Via Ferrata Sass da Rocia

Welche Steige wir auswählen, wird vor Ort entschieden.

Es handelt sich um Klettersteige in den Schwierigkeitsgraden C und D.
Programmänderung vorbehalten.

 

Anforderungen:
Gute körperliche Verfassung, Berg- und Klettersteigerfahrung in den angegebenen Schwierigkeitsgraden, Trittsicherheit im „ausgesetzten“ Gelände und Schwindelfreiheit, ausreichend Kondition. Tagesleistung zwischen 5 und 8 Std;

für Einsteiger nicht geeignet.

 

Unterbringung:
Hotel im Raum Canazei

 

Inkludierte Leistungen:

Tourenführung, 5x Halbpension; die Benützung von Sauna, Dampfbad, usw. ist im Preis inbegriffen. Ebenso die Val di Fassa Card, z.B. für Ermäßigung bei Seilbahnen.

 

Exkludierte Leistungen:

etwaige Transfer-, Bergbahnfahrten, Stornoversicherung

 

Leitung:

Hermann Blasl, Hannes Raudaschl und Herbert Klingler

 

Treffpunkt:

Sonntag, 10. Juli 2022 um 17:00 Uhr im Hotel

Name und Adresse des Hotels wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Ausrüstung:
Klettergurt (Hüft‐ oder Brust‐/Sitzgurt), normgerechtes Klettersteigset (Y‐System) mit Klettersteigkarabiner, zusätzlich eine Bandschlinge genäht (120 cm Umfang) mit 1 HMS‐Schraubkarabiner, Kletterhelm, Klettersteighandschuhe, klettersteigtaugliche Bergschuhe, Rucksack, Erste‐Hilfe‐Paket, Handy, Wind und Wetterschutz.

WICHTIG: Für die Tour auf die Marmolada mit Abstieg über den Gletscher ist Hochtourenausrüstung notwendig! Steigeisen und Pickel, sowie ein Schraubkarabiner und 1 Reepschnur 1 m sind Pflicht. Logo auch steigeisenfeste Bergschuhe für diese Tour!

 

 

> Detailprogramm rechts zum Downloaden

 

Kontakt

Naturfreunde Linz, Referat Skitouren/Bergtouren

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE